Notdienst: 02622-13001

Video Kanal Untersuchung

Um bei Ihren Kanälen den Durchblick zu haben, setzen wir auf hochwertige Qualität in Sachen Technik. Grundlage einer systematischen Kanalwartung ist hierbei die Kanal-TV-Untersuchung.

Unsere speziellen Kameras bringen selbst den kleinsten Riss in der Kanalleitung ans Tageslicht. Einsatzgebiete sind darüber hinaus Brunnen, Schächte oder Hausanschlüsse. Es können Strecken von einer Länge bis zu 500 Meter überprüft werden.

Um bei Ihren Kanälen den Durchblick zu haben, setzen wir auf hochwertige Qualität in Sachen Technik. Grundlage einer systematischen Kanalwartung ist hierbei die Kanal-TV-Untersuchung.

Unsere speziellen Kameras bringen selbst den kleinsten Riss in der Kanalleitung ans Tageslicht. Einsatzgebiete sind darüber hinaus Brunnen, Schächte oder Hausanschlüsse. Es können Strecken von einer Länge bis zu 500 Meter überprüft werden.

In speziell ausgerüsteten Fahrzeugen werten unsere Mitarbeiter die Aufnahmen vor Ort aus. Die Daten können synchron zur Aufnahme in Echtzeit eingesehen werden. Von Vorteil ist hier auch die einfache Vervielfältigungsmöglichkeit Ihrer Untersuchungsergebnisse: Sie können auf DVD, CD-ROM oder externe Festplatten kopiert und direkt an Ingenieurbüros weitergegeben werden. Ebenso ist eine Druckversion der Bilder erhältlich.

Unsere Kamerasysteme:

IBAK PANORAMO - Ihr Kanal in 3D und Farbe

IBAK PANORAMO - dahinter verbirgt sich ein Videokamera- Inspektionssystem in Form eines Kugelbildscanners auf Rädern, mit dem wir hochqualitative digitale 360°-Aufnahmen ihres Kanalsystems machen.

Was für uns neue Technik bedeutet, bedeutet für Sie vor allem Vorteile: Im Vergleich zur herkömmlichen TV-Untersuchung erhalten Sie, bedingt durch neueste, computergestützte Digitaltechnik, eine Videopanoramaaufnahme in höchster Auflösung, die an Exaktheit der Werte nicht zu übertreffen ist. Egal, ob es um die Ausmessung, den Durchmesser, Längen oder das Ausmachen von Defekten in der Leitungen geht.

Die Panoramo-Technik funktioniert folgendermaßen: An beiden Enden der Kamera befinden sich zwei hochauflösende Fotokameras mit Weitwinkelobjektiven. Während sich das Gerät mit einer Geschwindigkeit von bis zu 35 cm/ sec durch das Rohr bewegt, werden beide Kameras an exakt den selben Punkten des Rohres ausgelöst. Und das immer wieder und in regelmäßig definierten Abständen. Die so entstandenen Bilder werden dann im Computer zusammengesetzt, so dass erstens ein 360°-Kugelbild und zweitens ein Video entsteht. Durch kurze Xenonblitze sind Aufnahmen ohne jegliche Bewegungsunschärfe garantiert.

Der Betrachter kann dann am Computer den Kanal virtuell durchfahren, an beliebigen Stellen anhalten, schwenken, neigen, zoomen, Standbilder speichern und Analysedaten ergänzen. Neben der schnellen Erkennung von kleinsten Defekten in der Rohrwand und der Ausmessung der Schadensgröße können so auch Länge und Durchmesser des Rohres genau bestimmt werden.

Neu ist hier vor allem die Möglichkeit, die Rohrinnenwand zweidimensional darzustellen. Dies liefert eine Draufsicht auf die im Scheitel aufgeklappte, innere Oberfläche der Rohrleitung. So erhalten Sie einen raschen Überblick über den Leitungszustand und können Objektpositionen und Größen berechnen lassen.

PANORAMO SI (Schachtinspektion)

Mit der IBAK-PANORAMO SI (Schachtinspektion) stehen dem Anwender die markanten Vorteile der PANORAMO-Technologie auch für die Schachtinspektion zur Verfügung. Das Resultat ist eine komplette und schnelle optische Zustandserfassung von Schächten.

Der 3D-Kugelbildscanner verwendet zwei hochauflösende Digitalkameras mit speziell für diesen Zweck entwickelten verzerrungsfreien Weitwinkelobjektiven, die das gesamte Schachtinnere in einer einzigen vertikalen Befahrung und in wenigen Sekunden optisch scannen. Die digital übertragenen Bilder stehen dem Bediener sofort live zur Verfügung. Die Zustandsbewertung erfolgt wahlweise im Büro oder direkt vor Ort.

Im Gegensatz zum Video einer konventionellen Schwenkkopf-kamera, in dem nur der zur Zeit der Aufnahme betrachtete Bildausschnitt gespeichert ist, erlaubt die Betrachtungssoftware der IBAK PANORAMO SI eine „lückenlose“ Schachtinspektion. Der Inspekteur kann an jeder Position des Schachtes anhalten, 360 Grad schwenken, zoomen und Standfotos speichern.

Gleichzeitig lässt sich eine „abgewickelte“ Darstellung des Schachtes erzeugen, die einen raschen Überblick über den Bauwerkszustand sowie das Ausmessen von Objekten auf der Schachtwand ermöglicht.

Für die weitere Auswertung steht die IBAK-Kanalanalyse-Software IKAS 32, Option PANORAMO-SI-Schachtinspektion, zur Verfügung. Damit werden die PANORAMO-SI-Filme auf einfache und effiziente Weise analysiert.

Ergebnis sind Untersuchungsberichte und Inspektionsdaten passend zu allen üblichen Daten-Schnittstellen. Mit den lizenzfreien IBAK-Viewern hat auch der Auftraggeber den vollen Überblick.

Satellitenkameras

Wenn die Leitungen zu schmal werden, setzt die normale Kamera an den schwer zugänglichen Einmündungen im Hauptkanal eine Satellitenkamera ab, die problemlos in das Innere der Schächte vordringen kann. Die Satellitenkamera durchfährt Kanäle bis zu 150 mm Durchmesser (DN 150). Desweiteren können schwer zugänglichen Hausanschlüsse mit einem an der Kamera seperat montierten Spülschlauch gereinigt werden.

IBAK hydrostatische Höhenmessung

Unterstützt wird die 3D-GeoSense-Messung, also die Ermittlung der xyz Koordinaten, durch das von IBAK neu entwickelte Verfahren zur Hydrostatischen Höhenmessung im verzweigten Leitungsnetz. Sie dient der Bestimmung von Höhendifferenzen bzw. der Bestimmung von Sohlhöhen in Haupt- und Nebenkanälen.

Mit Hilfe dieser Methode wird die Höhe von Rohrnetzen (z-Achse) mit einer Genauigkeit von ± 1 cm vermessen. Der Ablauf der Hydrostatischen Höhenmessung ist folgendermaßen: Zunächst wird eine „Nullmessung“ am Schachtdeckel durchgeführt, um einen Referenzdruck für alle weiteren Folgemessungen zu erhalten. Die Messung erfolgt über die im Spülschlauch stehende Wassersäule mit Hilfe eines Drucksensors.

Nach dieser ersten Messung wird die Kamera weiter bis zum nächsten gewünschten Messpunkt eingespült. Dort wird der Spülvorgang angehalten und die Wassersäule wird erneut rein auf Knopfdruck gemessen. Durch die Ermittlung der Druckveränderung kann dann die Höhe der Rohrleitung an dem Messpunkt zentimetergenau bestimmt werden. Die Ergänzung des 3D-GeoSense um die Hydrostatische Höhenmessung empfiehlt sich also immer, wenn die Höhe des Rohrverlaufs ein entscheidender Bestandteil der Inspektionsergebnisse ist.

 

Zertifizierungen

Kanal Wambach ist ein geprüfter Fachbetrieb des TÜO und ist über den TÜV Rheinland mit Wasserhaushaltsgesetz geprüft.

Kanalbau Gruppe: I, R, G, D TÜO gepr. Fachbetrieb